Login
Der Pkw-Fitnesstracker - bekannt aus dem TV Mehr dazu

Fleet Tech Funktionen im Überblick

dispositionDisposition: InformationTower©

Eine effektive und effiziente Disposition benötigt aktuelle und umfangreiche Informationen. Der InofrmationTower von fleet.tech stellt exakt das bereit.

In der Disposition von Speditionen, Serviceorganisationen, Bauunternehmen und ähnlichen Betrieben, die Fahrzeuge verwalten, sind Informationen die essenziellste Ressource. Das System von fleet.tech ist genau auf diese Branchen zugeschnitten und versorgt Disponenten mit allen relevanten Daten. Im Mittelpunkt steht die Informationsanzeige – der InformationTower© - welche von jedem Benutzer auf seine Bedürfnisse zugeschnitten werden kann. So wählt der Nutzer, welche der Daten für ihn besonders relevant ist und dementsprechend an erster Stelle angezeigt werden soll. Für den branchenunüblich schnellen Bildschirmaufbau kommt eine einzigartige Technologie zum Einsatz, welche diejenigen Daten in der Anzeige proirisiert, die vom Nutzer durch sein Klickverhalten als besonders wichtig eingeschätzt werden.
Mit der Suchfunktion können bestimmte Fahrzeuge, Flotter oder Fahrer gezielt selektiert werden. Aktuelle Verkehrsinformationen, die Position und der Zustand des Fahrzeugs, Statusänderungen und diebesonders relevanten Ereignisse und Alarmierungen des Nutzers – Einfahrt in definierte Zonen, Adressen oder Schwellenwertüberschreitungen (z. B. Temperaturen) - werden innerhalb von Sekunden in der Zentrale angezeigt. Dank dieser Eigenschaften kann schnellstmöglich auf Veränderungen reagiert und die Fahrzeugflotte optimiert werden.

Des Weiteren steht mit der ContractorAPP© ein einzigartiges Werkzeug zur Verfügung, welches es Dienstleistern, die für verschiedene Auftraggeber unterwegs sind, ermöglicht, eine Tour jeweils exklusiv für einen entsprechenden Aufraggeber auf dem InformationTower© anzuzeigen. Somit sieht dieser Auftragnehmer jeweils nur dasFahrzeug, welches auf dieser „aktivierten“ Tour ist.

Fünf der Vorteile, von denen man durch das Einsetzen von fleet.tech in der Disposition profitieren kann:

  • Verkehrsinformationen werden in Echtzeit angezeigt und die komfortable Suchfunktion erlaubtes, alle wichtigen Details gezielt abzurufen.
  • Die Informationsanzeige kann nach den individuellen Bedürfnissen eingerichtet werden.
  • Punkte von besonderem Interesse (POI) können importiert und nach Gruppen unterschieden angezeigt werden.
  • Die Anzeige aktualisiert sich im Sekundentakt und dies mit rekordverdächtig schnellem Bildschirmaufbau.
  • ContractorAPP© für die komfortable Integration von Auftraggebern in den InformationTower©

Reporting: TelematicRepository©

Ein effektives Flottenmanagement benötigt übersichtliche, aktuelle Daten. Hier setzt das fleet.tech Reporting an und liefert transparente Berichte.

Aussagekräftige Berichte mit aktuellen Daten sind essentiell, um das Flottenmanagement zu optimieren. Mithilfe solcher Berichte können Schwachpunkte in der Flotte erkannt, die Nutzung der Fahrzeuge optimiert und für die Zukunft geplant werden. Das Reporting von fleet.tech liefert eine Vielzahl von Informationen auf Basis von exakten Daten, die von den Fahrzeugen und Fahrern gesammelt werden. Bei der Auswahl der Informationen, die im Reporting berücksichtigt werden sollen, legt jeder die individuellen Schwerpunkte selbst fest. Das Reporting von fleet.tech erstellt beispielsweise Übersichten über Fahrtenbücher. Auf Basis dieser Daten werden Zeitauswertungen, Kilometeraufstellungen oder Bewegungsberichte erstellt. Weiterhin ist es möglich, verschiedene Fahrzeuge zu vergleichen und so festzustellen, ob ein Fahrer oder ein Fahrzeug einen erhöhten Treibstoffverbrauch aufweist. Ebenfalls lassen sich Wartungsberichte, Fahrermotivations-, Auslastungs-, Ereignisse oder Temperaturtabellen erstellen. Diese Daten werden in übersichtlichen Tabellen und Berichten zusammengestellt. Hierbei hat man die Wahl, ob man diese Berichte im PDF- oder Excel-Format erhalten möchte. Die Berichte lassen sich als einmalige oder auch wiederkehrende Berichte im TelematicRepository© genannten Ablagesystem speichern und an weitere interessierte Personen weiterleiten. Anhand dieser transparenten Berichte gelangt man zu hilfreichen Informationen, um die Fahrzeugflotte effektiv und effizient zu verwalten.

Das Reporting von fleet.tech stellt unter anderem diese fünf hilfreichen Funktionen bereit:

  • Die Berichte sind umfangreich und aussagekräftig.
  • Man erhält die Berichte wahlweise als PDF oder im Excel-Format.
  • Berichte lassen sich täglich, wöchentlich oder monatlich automatisch erstellen.
  • Die Berichte stehen auch nach Abruf im TelematicRepository© bereit.
  • Die erstellten Berichte werden automatisch nach den jeweiligen Voreinstellungen weitergeleitet.

advanced monitoringAlarmierung: AdvancedMonitoring©

Mithilfe des Monitorings von fleet.tech kontrollieren Sie Schwellenwerte von zentralen Sensoren und erhalten automatische Benachrichtigungen.

Fahrzeugdaten oder Fahrerinformationen sind für das Monitoring im Flottenmanagement von zentraler Bedeutung. Besonders hilfreich ist ein System, das automatisch darüber informiert, wenn bestimmte Grenzwerte erreicht oder überschritten werden, oder wenn außergewöhnliche Ereignisse eintreten. Außerdem hilft eine Fernüberwachung, jederzeit die Kontrolle über die gesamte Fahrzeugflotte zu haben. Das Monitoring von fleet.tech bietet genau diese Eigenschaften. In Abhängigkeit des installierten Endgerätes kann die Überwachung dabei Ereignisse mit einem Bezug auf eine Örtlichkeit, Wartung (Fahrzeug), Sensoren (Temperatur), Bewegung, Vitalwerte, digitale Ein- und Ausgänge und CanBus-Daten unterscheiden. Dabei werden je nach Eigenschaft verschiedene Regeln definiert, die überwacht werden sollen. Beispielsweise können Ereignisse in Bezug auf Point of Interest nach den eigenen Vorstellungen festgelegt werden. Zu den weiteren Optionen, die sich überprüfen lassen, gehören beispielsweise Temperaturen, Tachodaten oder Geozonen. Außerdem leitet das System auf Wunsch technische Fehlermeldungen weiter. Es kann ebenfalls festgelegt werden, in welcher Form das System informieren soll. Über die Schnittstelle OpenTelematics.io kann das Monitoring in die IT-Infrastruktur integriert werden. Alarme werden per E-Mail oder SMS versendet. Auch Alarme per Anruf lassen sich mit dem System konfigurieren. Auf diese Weise hat man in der Zentrale oder auf dem Smartphone jederzeit alle Informationen über die Fahrzeugflotte parat.

Auf diese fünf Arten informiert Sie das Monitoring von fleet.tech effektiv:

  • Die Regeln für das Monitoring werden individuell nach den eigenen Wünschen festgelegt.
  • Benachrichtigungen und Alarme werden via E-Mail verschickt.
  • Per SMS lassen sich ebenfalls Benachrichtigungen und Alarme versenden.
  • Es können weiterhin Benachrichtigungen und Alarme über automatisierte Anrufe übermittelt werden.
  • Außerdem verfügt das System über eine standardisierte Schnittstelle, über die Benachrichtigungen und Alarme verschickt werden können.

AuftragsmanagementAuftragsmanagement: ConnectedMission©

In der Flottenverwaltung kommt dem Auftragsmanagement eine zentrale Rolle zu. ConnectedMission© von fleet.tech unterstützt bei dieser Aufgabe.

ConnectedMission© von fleet.tech ist als umfangreiches Hilfsmittel und ergänzend zu dem im Unternehmen zum Einsatz kommenden Transportmanagement oder der Auftragsverwaltung konzipiert. Auf diesem Weg werden Zentrale und Mitarbeiter im Außendienst verbunden. Dabei stehen alle Aufträge und Touren übersichtlich aufgelistet zur Verfügung. Diese Informationen lassen sich vom Smartphone des Fahrers abrufen, sodass umfangreiche Investitionen oder Fahrzeugumrüstungen komplett entfallen. Die Zentrale erhält gleichzeitig Daten darüber, wo sich die Fahrzeuge der Flotte befinden und welche Aufträge durch die Mitarbeiter gerade bearbeitet werden. Das integrierte Nachrichtenmanagement lässt eine strukturierte Kommunikation mit dem Fahrer oder einer Fahrerflotte zu. Auch können Dokumente und Bilder einfach zwischen Fahrzeug und Fahrer ausgetauscht werden. Dank dieser Eigenschaften ist es möglich, schnell auf ungewöhnliche Ereignisse zu reagieren, Kunden zeitnah über Lieferungen zu informieren oder den Fahrern Verkehrshinweise zu senden.

Dies macht fleet.tech ConnectedMission© besonders vielseitig. Es wird in Kurierdiensten, Lieferservices oder Handwerksbetrieben genutzt. Weiterhin stehen Schnittstellen zur Konfiguration zur Verfügung. Über den Standard OpenTelematcs.io können Daten, die ConnectedMission© an der API bereitstellt, unkompliziert in die Unternehmensstruktur integriert werden.

  • Die Zentrale ist darüber informiert, wo sich Mitarbeiter und Fahrzeuge befinden.
  • ConnectedMission© reduziert Fehler bei der Übermittelung von Informationen.
  • Rückfragen werden vermieden, da Daten deutlich und übersichtlich zur Verfügung stehen.
  • Das System verfügt über ein integriertes Dokumentenmanagement.
  • Erbrachte Leistungen sind jederzeit nachweisbar und können direkt abgerechnet werden.

TachographTachograph: ConnectedTachograph©

Mithilfe von ConnectedTachograph© von fleet.tech lassen sich Tachographen und die Restlenkzeiten per Fernzugriff auslesen, was die Disposition vereinfacht.

Die Verwaltung von Fahrten und den entsprechenden Fahrzeugen, welche der Lenk- und Ruhezeitverordnung unterstehen, müssen gesetzeskonform ausgelesen und archiviert werden. Fahrzeuge ab 2010 besitzen einen digitalen Tachographen, der das zeitraubende Auslesen der Fahrer- und Massenspeicherdaten mittels Telematik ermöglicht. Der ConnectedTachograph© von fleet.tech setzt hier an. Das System ermöglicht es, die entsprechenden Fahrerdaten täglich und die Massenspeicher wöchentlich und vollkommen automatisiert auszulesen und diese direkt in alle namhaften Archivierungslösungen zu übertragen. Dies gibt den Disponenten neue Möglichkeiten, erleichtert die Verwaltung und mindert den Arbeitsaufwand. Zusätzlich stehen durch das Auslesen per Fernzugriff wichtige Daten jederzeit zur Verfügung. Zum Beispiel kann kontrolliert werden, wie viel Restlenkzeit ein Fahrer noch hat – dies auf Tages-, Wochen- und Doppelwochenbasis. Außerdem werden Daten aller Fahrzeuge zentral abgerufen und bei Bedarf wird kein physikalischer Zugriff auf die Fahrerkarten benötigt.

Dies sind fünf sehr nützliche Eigenschaften von Connected Tachograph©, die den Arbeitsalltag erleichtern:

  • Fahrerkarten lassen sich täglich per Fernzugriff auslesen.
  • Fahrzeugdaten stehen wöchentlich in der Fernauslese zur Verfügung.
  • Die Disposition erhält eine Übersicht über die Restlenkzeiten der Fahrer.
  • In der Übersicht sind Daten nach Tagen, Wochen sowie Doppelwochen gestaffelt verfügbar.
  • ConnectedTachograph© integriert sich nahtlos in viele weitverbreitete Archivierungslösungen.

TemperaturüberwachungKühlkette: ConnectedTemperature©

Im Lebensmitteltransport sind stabile Temperaturen wichtig. fleet.tech hat die kompletteste Lösung zur lückenlosen Temperaturkontrolle.

Kühltransporte benötigen eine lückenlose Kontrolle der Temperatur. Nur so kann gewährleistet werden, dass die empfindlichen und verderblichen Güter frisch am Zielort ankommen. Um Probleme rechtzeitig zu erkennen und reagieren zu können, benötigt man ein System, das schnell informieren kann. Hier kommt ConnectedTemperature© von fleet.tech zum Einsatz. Die Übertragung erfolgt kabellos, was die Installation besonders einfach macht. ConnectedTemperature© von fleet.tech ist kompatibel mit den Temperaturaufzeichnungssystemen der führenden Hersteller. Der große Vorteil von ConnectedTemperature© ist, dass man direkten Zugriff auf die ermittelten Temperaturwerte hat. Der Fahrer sieht die aktuellen Messdaten am Smartphone und auch die Disponenten haben Zugang zu den Daten. Die Grenze, wann zusätzlich ein Alarm ausgelöst werden soll, legt jeder ganz individuell fest. Sollten die Messwerte darauf hindeuten, dass bald ein kritischer Bereich erreicht wird, kann der Fahrer rechtzeitig eingreifen. Gleichzeitig liefert das System die gesammelten Daten übersichtlich, sodass man den Kunden einen Nachweis über eine geschlossene Kühlkette liefern kann. Kontaktieren Sie uns noch heute und informieren Sie sich, wie Sie ConnectedTemperature© in Ihrem Unternehmen nutzen können.

Die fünf zentralen Eigenschaften von ConnectedTemperature© sind:

  • Das System ist problemlos nachrüstbar.
  • Die Anwendungsmöglichkeiten sind faktisch unbegrenzt.
  • Alarmmeldungen und Benachrichtigungen können frei nach den eigenen Bedürfnissen konfiguriert werden.
  • Berichte liefern umfangreiche Informationen.
  • ConnectedTemperature© verfügt über eine standardisierte Schnittstelle, sodass Daten problemlos in andere Systeme übertragen werden können.

TPMS: ConnectedTyre©

Die Reifendrucküberwachung von fleet.tech sorgt für Sicherheit im Flottenmanagement. Das System informiert sofort über Unregelmäßigkeiten.

Bei Lkw mit hoher Laufleistung im überregionalen Verkehr oder Personentransport spielt der Reifendruck eine zentrale Rolle bei der Sicherheit. Auch wenn regelmäßig der Druck kontrolliert wird, treten Probleme in der Regel spontan auf und lassen sich nicht vermeiden. Hier setzt die automatische Reifendrucküberwachung von fleet.tech an. Die Reifendrucküberwachung ist mit dem System von Continental verbunden. Der Reifenhersteller integriert Luftdrucksensoren direkt in die Reifen. Das System von fleet.tech sammelt die Daten der Sensoren des Conti-Pressure-Check und kontrolliert diese permanent. Bei Abweichungen von der Norm oder Veränderungen wird sofort ein Alarm ausgelöst. Diese Benachrichtigung kann auf verschiedenen Wegen übermittelt werden. Man legt selbst fest, ob in einem solchen Fall eine E-Mail, SMS oder ein Anruf informieren soll. Treten Sie noch heute mit uns in Kontakt und erfahren Sie, wie Sie die Reifendrucküberwachung von fleet.tech in Ihrem Unternehmen einsetzen können.

Von diesen fünf Vorteilen profitiert man durch die Einsetzung der Reifendrucküberwachung von fleet.tech:

  • Continental CPC® ist zu 100 Prozent im System integriert.
  • Unregelmäßigkeiten bei den Reifen werden sofort erkannt und gemeldet.
  • Wird ein falscher Reifendruck erkannt, informiert Sie das System unverzüglich.
  • Alarmmeldungen werden via Mail, SMS oder Anruf verschickt.
  • Außerdem steht eine standardisierte Schnittstelle zur Konfiguration bereit.

fahrermotivationFahrermotivation: LkW

Fahrer, die lange Strecken zurücklegen, sind oft abgelenkt oder müde, was das Unfallrisiko steigert. Die Fahrermotivation von fleet.tech wirkt dem entgegen.

Das Unfallrisiko zu senken, ist im Interesse aller Verkehrsteilnehmer. Auch als Speditionsunternehmer profitiert man in vielfacher Hinsicht davon, wenn die Fahrer besonders sicher auf den Straßen unterwegs sind. Weniger Unfälle verbessern den Ruf des Unternehmens, die Gesundheit der Fahrer ist gesichert und sogar die Versicherungsbeiträge sinken auf lange Sicht. Um dieses Ziel zu erreichen, bietet fleet.tech effektive Maßnahmen für die Fahrermotivation. Zum einen wird der Fahrer auf spielerische Art und Weise motiviert und behält somit ein hohes Maß an Aufmerksamkeit. Zum anderen hat das System das Ziel, den Fahrer dazu zu bringen, sich eine effiziente und vorausschauende Fahrweise anzugewöhnen.

Fünf wichtige Eigenschaften der Fahrermotivation von fleet.tech, die Fahrer positiv beeinflussen:

  • Das System lässt sich unabhängig vom Fahrzeughersteller einsetzen.
  • Sehr einfach in Betrieb zu nehmen und intuitiv in der Bedienung
  • Die umfangreichen Algorithmen erlauben aussagekräftige und detaillierte Analysen.
  • Die intrinsische Motivation wird gefördert.
  • Alle Funktionen sind konform mit der DSGVO.

PkW-Fitnesstracker

Die Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen ist ein zentrales Thema.

Aus diesem Grund haben wir einen einzigartigen Service entwickelt, um den Energieverbrauch von Pkws unter realen Fahrbedingungen zu messen. Mit dem weltweit ersten PKW-Fitnesstracker erhöhen Sie die Sicherheit in Ihrem Fuhrpark, reduzieren die Kosten und senken zugleich die CO2-Emissionen.

  • Verbrauch messen & reduzieren
  • Fahrrisiken minimieren
  • Umweltbewusstes Fahren
  • Fahrermotivation & Fortschritte
  • Erfüllt die Anforderungen der DSGVO

fahrtenbuchFahrtenbuch: Logbook

Fahrtenbücher sind in der Praxis zeitaufwendig, kompliziert und fehleranfällig. Einfach geht es mit dem System von fleet.tech, das Ihnen die Arbeit abnimmt.

Das steuerliche Fahrtenbuchsystem fleet.tech DRIVER+ ist für Pkw und leichte Nutzfahrzeuge konzipiert, welches sich mit einem Endgerät im Fahrzeug koppeln lässt. Zur Auswahl stehen zwei Konzepte: Ein nach der TÜV-Nord-Norm gefertigtes Gerät mit Namen CUMBUS, das zusätzliche Informationen von der ODB-Schnittstelle des Fahrzeugs übermittelt. Oder das Endgerät BEACON, welches insbesondere von Betriebsräten bevorzugt wird, da es aufgrund der Konzeption als absolut unbedenklich eingestuft wird.

Das Resultat beider Konzepte: Ein Fahrtenbuch, das als Nachweis für das Finanzamt und die Buchführung dient. Alle Fahrten werden automatisch protokolliert und online abgespeichert. Mit einfachen Wischbewegungen auf der APP lassen sich private Fahrten von geschäftlichen Fahrten sortieren. Fertig ist das Fahrtenbuch. Das elektronische Fahrtenbuch erfüllt selbstredend sämtliche Anforderungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung, kurz DSGVO. Im Privatmodus werden alle erfassten Daten zusätzlich mit einem Passwort geschützt, sodass nur der Fahrer seine Daten einsehen kann.

Das Fahrtenbuchsystem für schwere Nutzfahrzeuge: Erhalten Sie eine automatisierte Dokumentation über Start und Endzeit, Haltepunkte und Wartezeiten. Kraftstoff- und/oder Kilometerverbrauch pro Einsatz oder Tour. Die umfangreichen Berichte lassen sich sowohl im Excel-, als auch im PDF-Format abrufen und über das Ablagesystem, dem TelematicRepository©, an andere Nutzer weiterleiten.

Das Fahrtenbuch von fleet.tech bringt vor allem diese fünf praktischen Vorteile:

  • Besonders einfache und intuitive Handhabung
  • Wahlweise umfangreiches oder reduziertes Fahrtenbuch
  • Die Privatsphäre der Nutzer kann auf Wunsch geschützt werden.
  • Kosteneffizient in der Nutzung
  • Alle Anforderungen der DSGVO werden beachtet.

virtual toggleFahrtenbuch: VirtualToggle©

Mit dem elektronischen Schalter VirtualToggle© einen hohen Effizienzgrad erlangen.

Bei dem geschützten VirtualToggle®-Verfahren („virtueller Schalter”) übernimmt ein Smartphone oder ein Tabletcomputer die Funktion eines physischen Schalters. Dieses Verfahren bietet unzählige Möglichkeiten, das Cockpit eines Fahrzeuges zu erweitern – und zwar bei geringen Investitionskosten für Hardware und Einbau. Das Konzept des VirtualToggle® kommt zum Einsatz, wenn aufgezeichnete Daten/Fahrten mit einer Wischbewegung sortiert werden sollen.

  • Besonders einfache und intuitive Handhabung
  • Virtueller Schalter mit 4 Optionen;
  • PRIVAT/GESCHÄFTLICH/PENDELN/FAMILIENHEIMFAHRT
  • Sämtliche Änderungen werden protokolliert
  • Privatsphäre wird 100% gewahrt / DSGVO-konform

smartmodetrackingObjektmanagement: SmartModeTracking©

Mit der einzigartigen Technologie SmartModeTracking© erreichen die fleet.tech und LOSTnFOUND Endgeräte eine größtmögliche Autonomie.

Mit dem SmartModeTracking©-Verfahren steht eine von fleet.tech by LOSTnFOUND entwickelte Technologie zur Verfügung, welche sich insbesondere bei einem unregelmäßigen Nutzungsmuster anbietet. Bei diesem dynamischen Objektmanagement erkennt ein integrierter Bewegungssensor (Accelerometer), ob sich ein Objekt in Bewegung befindet und demnach eine höhere Frequenz der Datenübermittlung (Positionen, Temperatur) stattfinden sollte. Wenn sich das Objekt im Ruhezustand befindet, schaltet das Gerät eigenständig auf den Inventarmodus und übermittelt die Daten aufgrund eines vordefinierten Zeitabstandes. Dabei kann auch unterschieden werden, welche Daten in welcher Frequenz übermittelt werden – so kann beispielsweise die Batterielaufzeit von redundanten Systemen optimiert werden. Außerordentliche Ereignisse, wie beispielsweise Stromversorgungsprobleme, können dann in Verbindung mit der Funktion AdvancedMonitoring© jederzeit alarmiert werden.

Dies sind fünf sehr nützliche Eigenschaften des einzigartigen SmartModeTracking©:

  • Datenübermittlung wird auf relevante Daten reduziert
  • Folglich optimiert und verlängert SmartModeTracking die Batterielaufzeit
  • Passgenaue Einstellungsmöglichkeiten auf Ihr Nutzungsprofil
  • Einfache Einstellung und Konfiguration
  • Integriert in die Funktion AdvancedMonitoring©

active DeviceQualität: ActiveDeviceManagement©

ActiveDeviceManagement© von fleet.tech und LOSTnFOUND steht für eine einzigartige Technologie auf Basis der künstlichen Intelligenz, welche den Endgeräten ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit garantiert.

Aus Gründen der Datenqualität werden die Endgeräte von fleet.tech® und LOSTnFOUND® an sieben Tagen der Woche rund um die Uhr mit verschiedenen Maßnahmen überwacht – auch dann, wenn die damit verbundenen Objekte nicht im Einsatz sind. Das entsprechende urheberrechtlich geschützte Verfahren, welches dabei zum Einsatz kommt, nennt sich ActiveDeviceManagement©.
In dieser Basisform der künstlichen Intelligenz, taxieren die Geräte aufgrund verschiedener Parameter und des festgestellten Nutzungsprofils autonom den aktuellen Vitalitätsindex (SelfCheckUp©). In Abhängigkeit vom Gerätetyp und der erkannten Diagnosemaßnahmen werden dabei bis zu zwölf unterschiedliche Tests durchgeführt, woraufhin bei Bedarf das Gerät eigenständig eigene Optimierungsmaßnahmen einleitet – beispielsweise ein Neustart des Geräts (AutoReboot©). Zusätzlich werden alle Geräte in einem dynamisch definierten Stundenrhythmus aktiv von den Servern kontaktiert. Hierbei wird der entsprechende Status abgefragt (HeartBeat©). Wenn die Vitalitätswerte einen negativen Befund zeigen, werden die Geräte auf eine Beobachtungsliste (WatchList©) gesetzt und nach einer definierten Beobachtungszeit direkt von den Interventionsservern aktiv reanimiert. Falls die entsprechenden Maßnahmen nicht zu dem gewünschten Erfolg führen, weil beispielsweise ein Gerät ausgebaut wurde, wird der Verantwortliche über das AdvancedMonitoring© auf dem im vornherein festgelegten Kommunikationsweg (Systemmeldung, SMS, E-Mail, Serveranruf) über die zu ergreifenden Maßnahmen informiert.

Dies sind fünf sehr nützliche Eigenschaften des einzigartigen AdvancedDeviceManagement©:

  • Permanente Überwachung der Endgeräte und
  • Folglich eine größtmögliche Datenqualität
  • Hochkomplexer Algorithmus für die Selbstoptimierung der Geräte auf Basis von künstlicher Intelligenz
  • Völlig autonomes Management
  • Integriert in die Funktion AdvancedMonitoring©

multinetworkDatenübermittlung: MultiNetworkSet©

MultiNetworkSet© - das ist die Technologie von fleet.tech und LOSTnFOUND, welche mehrere Netzwerkanbieter bei der Übertragung der Datenpakete einsetzt, wo immer es möglich ist.

Die SIM-Karten von fleet.tech/LOSTnFOUND funktionieren weltweit in 145 Ländern in mehr als 75 Netzwerken und bieten somit eine bestmögliche Netzabdeckung. Da die LOSTnFOUND®-Telekommunikationsinfrastruktur als Subnetzwerk auf mehrere Netzanbieter in einem Land zurückgreift, hat dies den Vorteil, dass bei einer schlechten Netzabdeckung eines Anbieters automatisch ein alternativer Anbieter hinzugeschaltet werden kann. Dieses sognannte MultiNetworkSet©-Verfahren ist einzigartig und bietet die größtmögliche Netzabdeckung. In der Folge ist die Zeit zwischen dem Auftreten eines Ereignisses (z. B. Alarm) und dessen Quittierung durch die Cloudserver auf ein Minimum reduziert (Latenzzeit).

Dies sind fünf sehr nützliche Eigenschaften des einzigartigen MultiNetworkSet©:

  • Bestmögliche GSM-Netzabdeckung durch Nutzung mehrerer in der Region verfügbarer Netzanbieter
  • Hohe Datensicherheit durch konsequente Nutzung von Premiumanbietern
  • Kontinuierliches Roaming ohne Mehrkosten
  • 24/7 Operation-Center mit aktiver Datenüberwachung
  • Eigene APN-Netzwerkinfrastruktur (Registrierter Netzwerkanbieter)

Schnittstelle: OpenTelematics

Unterschiedliche Systeme miteinander zu verbinden ist immer eine Herausforderung. Die Standardschnittstelle auf dem OpenTelematics-Standard löst diese Probleme.

Im Arbeitsalltag hat man es vielfach mit zahlreichen, verschiedenen elektronischen Systemen zu tun, die hilfreiche Informationen liefern. Das Problem ist, dass diese Systeme in der Regel nicht untereinander kommunizieren. Dies macht es besonders schwer, Daten und Informationen zu prüfen und zu sammeln. Jedes System hat seine eigene Bedienungsart und liefert Daten auf eine bestimmte Weise. Dies kostet Zeit und erschwert die Bedienung. Außerdem ist es aufwendig, Daten aus verschiedenen Systemen miteinander zu verbinden, um Berichte zu erstellen. Mit einer standardisierten Schnittstelle kann hier Abhilfe geschaffen werden. An diese Schnittstelle werden die unterschiedlichen Systeme angebunden, die Datenübertragung vereinheitlicht und Informationen zentral bereitgestellt. fleet.tech ist führend in diesem Sektor und Gründungsmitglied im Aufsichtsrat des Europäischen Telematikverbandes. Als standardisierte Schnittstelle kommt OpenTelematics.io zum Einsatz, was viele Vorteile hat. Zum einen ist die Schnittstelle mit zahlreichen EDV-Systemen kompatibel und kann somit Daten von diesen sammeln. Zum anderen lässt die REST-API viel Freiraum für die individuelle Konfiguration. Sprechen Sie uns unverbindlich an und wir informieren Sie genauer, wie Sie in Ihrem Betrieb von einer standardisierten Schnittstelle profitieren können.

Besonders dank dieser fünf Eigenschaften bereichern Schnittstellen die Disposition:

  • Vor- oder nachgelagerte Systeme lassen sich problemlos integrieren und verbinden.
  • Die Telematikdaten werden durch weitere Systemdaten noch aussagekräftiger.
  • Zum Einsatz kommt die standardisierte Schnittstelle OpenTelematics.io
  • Der Standard der Schnittstelle ist mit hunderten von EDV-Systemen kompatibel.
  • Investitionssicherheit dank des hohen Verbreitungsgrades